Montag, 6. Juni 2011

Susanne vs. Schweinehund - 3. Woche

Foto: Yellowstrom

Heute beginnt schon die 3. Woche im Kampf gegen meinem Schweinehund - das mit dem Schwimmen hat sich ganz gut eingespielt, ich schwimme 4-5 Mal die Woche,  seit Freitag 100 Bahnen, egal wie lange ich dafür brauche! Das sind 2,5 km.  Da meine zeitliche Leistung sehr schwankte und ich oft frustriert war,  wenn ich die 90 nicht in 1 Stunde geschafft habe, habe ich mich dafür entschieden: 100 Bahnen egal wie lange!
~

Aber beim Essen bin ich noch überhaupt nicht so konzequent ...  aber das liegt auch daran, dass ich ein "Frustesser" bin, und momentan bin ich viel alleine (mein Mann kommt nur noch alle 14 Tage nach Hause... und dann ist er eigentlich auch nur am Samstag da!) ... meine Kids wollen außer frisch gewaschenen Klamotten, Essen, Taxidiensten und Geld nichts von mir. So sitze ich viel alleine in meinem Wohnzimmer und bastle vor mich hin ... und nebenher nasche einfach zuviel. Oft merke ich es gar nicht - ganz Gedanken verlohren hole ich was aus der Küche und esse es....

Bei den Hauptmahlzeiten bemühe ich mich wieder Fettarm zu kochen und zu essen. Am Leichtesten fällt mir das beim Frühstück. Nach dem Schwimmen (so gegen 10.30 Uhr), schneide ich mir Obst klein,  gieße Joghurt (0,1% Fett) drüber und ein bisschen Chrunchmüsli oben drauf! 



Sieht nicht nur lecker aus, schmeckt auch total gut.
Beim Mittagessen bin ich fast immer allein (Kids in der Schule), da mach ich mir die Reste vom Vortag warm oder ess einen Salat (mit einem unguten Gefühl- nicht wegen den Kalorien... wegen dem blöden Virus!) mit Vollkornbrot oder einem Brötchen!
Zum Abendessen muss dann was nahrhaftes auf den Tisch - die Kids haben Hunger...und ich auch. Also Putenfleisch, Hähnchen oder ab und zu mageres Schweinefleisch. Dazu Nudeln, Reis oder Kartoffeln. Dann noch Gemüse oder Salat (momentan eher selten).
Ich weiß, das hört sich alles gut an ... aber mein zwischen durch genasche halt das Problem... Obwohl ich da auch was geändert habe: Statt pure Schokolade (eine Tafel konnte ich so neben her locker essen... manchmal auch 2 am Tag....) und Schokoriegel... deswegen bin ich auf Nippon (Puffreisschokolade) und Gummibärchen umgestiegen. Öffters greife ich nach Obst (Erdbeeren, Banane, Äpfel...) und ich verzichte ganz auf süße Stückle (sorry, Micha)!
Nicht optimal! Aber ich glaube so kann ich das leichter durchhalten, als wenn ich auf alles verzichte.

Beim Trinken weiß ich, dass es noch zu wenig ist. Ich komm nur auf ca. 1,5 l Wasser am Tag - da muss ich mich noch steigern. (2-3 l am Tag sollte man/frau trinken!) Aber ich trinke keine süße Limonade mehr - auch Cola Light gibt es nicht mehr!
~
Letzte Woche habe ich mich,  nun doch durchgerungen mal auf die Waage zu stehen (Meine Schwimmbekanntschaft H. hat mich dazu aufgefordert, weil sie meint ansonsten sieht man doch keine Veränderung!) ... aber nach 3 Jahren unbeachtet in der Ecke stehen,  hatte die Waage keine Lust mehr mir was anzuzeigen. Zuerst hatte ich Hoffnung mit einer neuen Batterie wäre alles geregelt, aber dem war leider nicht so. Also habe ich mir eine Neue bestellt. Am Freitag kam sie dann auch! Als ich zum Ersten Mal zitternd draufstand - war ich überrscht, ... ganz so schlimm wie ich vermutete,  war es dann doch nicht ... aber definitiv zu viel! Nur soviel sei verraten ein UHU - bin ich schon lange nicht mehr... doch dahin will ich wieder kommen - so schnell wie möglich!

~

Ich werde nun jede Woche montags brav drauf stehen (schließlich habe ich mir eine neue Waage gekauft und die muss man/frau auch benützen :-) und meine Erfolge hier dokumentieren: (Wird ab jetzt jede Woche montags aktualisiert! - Start 6.6.11)

Bin gespannt,  ob der kleine Elefant sich brav in die richtige Richtung bewegt!
LG und eine schöne gesunde und kreative Woche
Eure
Susanne

Kommentare:

beemybear hat gesagt…

Versuch abends die Kohlehydrate wegzulassen, Süße! Ich hab in einem Jahr 20 Kg abgenommen, nur deswegen! Fünf Stunden vor dem Abendessen nix mehr essen und dann keine Kohlehydrate mehr... Ich hab null Sport getrieben und ich ess auch mal früh 'nen Schokoriegel ;-) ooohne schlechtes Gewissen, denn das "darf" ich um die Uhrzeit *g*
Drück Dir die Daumen, dass sich bald die ersten Erfolge einstellen!
lg
Bine

Dagmar`s Seite hat gesagt…

Hallo Susanne,
da hast du dir aber ganz mutig was vorgenommen. Aber nur so klappt es! Ein kleiner Tipp von mir aus eigener Erfahrung (wobei ich nicht mit so vielen Kilos kämpfen muss, aber abnehmen fällt mir auch sehr schwer): Ich versuche ab Mittags (nach dem Mittagessen) die Kohlenhydrate wegzulassen (Zucker, Mehl, auch Zucker aus Obst usw). Wenn ich dass wirklich schaffe, geht das Gewicht nach unten. Alle zwei bis drei Tage ist dann ein Pfund weg. An der Sache mit dem Insulinspiegel ist anscheinend wirklich was dran. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Durchhaltekraft.
LG Dagmar

Nelia hat gesagt…

Hallo Susanne,
da sprichst du ja ein Thema an, das betrifft mich auch. Hab meiner Freundin versprochen, wenn ich 30kg abgenommen habe, dann besuche ich sie in Bosnien Herzigowina und wir gehen zusammen nach Sarajewo Kleider kaufen.
Wie sieht es denn mit unserem Treffen aus? Haste Lust?
Liebe Grüße Nelia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...